Ex-DTM´ler Harald Becker startet in Portugal RR-Meisterschaft.

Ein “neuer Deutscher” im Rallyraid-Sport: Harald Becker, bekannt eher durch den Rundstreckensport wie DTM, Formel Ford, Porsche Cup, FIA GT2 etc. ist testweise in den Rallyraid-Sport eingestiegen. Nicht auf der deutschen GORM oder der “Dakar”, sondern in der portugiesischen Meisterschaft. Nach Ellen Lohr ist Becker somit der zweite Ex-DTM´ler in Portugal.

Das Debut beging man bereits beim ersten Test in “Glória do Ribatejo”. Gemeinsam mit dem neu gegründeten “Team Dimo Racing” startete Becker in einem Nissan Navara und Beifahrer Victor Jesus. Laut Angaben des Teams [ www.dimo-racing.eu ] will man nun in dieser Saison mit Copilot Carlos Goncalves die Meisterschaft in Angriff nehmen.

“Es war eine wichtige, erfolgreiche und zugleich sehr angenehme Erfahrung, ich habe mich nach ein paar Minuten mit dem Fahrzeug wie zu Hause gefühlt” berichtet der Freiburger. “Die Harmonie im Auto war sofort gefunden, ab Beginn alles professionell und bedenkenlos. Meinen Sorgen waren sofort passé, nach jedem gefahrenen Kilometer wuchs mein Selbstvertrauen.”

Im Jahr 1988 stieg Harald Becker mit einem BMW M3 in die DTM ein und wechselte 1989 auf einen Mercedes 190E 2.3-16. Nach einem Jahr Pause wechselte er 1991 zurück in einen BMW M3 (Sport Evolution) und erreichte einige Platzierungen in den Punkten.

Ende 1994, nach einem Jahr im BMW E36, verließ er nach insgesamt 97 Rennen und einem 6. Platz (Nürburgring 1993) als bestes Einzelresultat die DTM, nachdem die Chancen für Privatfahrer stark gesunken waren.

Vorher erfolgten Starts in der “Formel Ford”, der “Formel 3” und dem “Porsche 944 Cup”. Später folgten der “Porsche Carrera Cup”, die “FIA GT2 Meisterschaft”, die “24 Stunden von Le Mans” und weitere Rennen.

Quelle: www.marathonrally.com